Startseite Ausbildung Bibliothekswesen BibLinks Geographiegeschichte Logo GeoLink GeoLink
"Whatever the cost of our libraries, the price is cheap compared to that of an ignorant nation."

Walter Cronkite


Willkommen in der Welt der Bibliotheken!

Mittelalterlicher Prachteinband, 15. Jh.

Wissen ist der Rohstoff der heutigen Informationsgesellschaft. Bibliotheken sind Schatzkammern des Wissens, Speicher für Informationen und kulturelles Gedächtnis der Menschheit. Sie sind derzeit in einem starken Wandel von reinen Buchverwahranstalten hin zu modernen Dienstleistern in der Informationswirtschaft begriffen. Damit wandelt sich auch das bibliothekarische Berufsbild und die Anforderungen an das Personal in Bibliotheken. Die Vorstellung von bibliophilen Sonderlingen, die Bücher in altmodische Kartenkataloge einarbeiten, ist längst überholt. Das Personal in Bibliotheken muss heute mit elektronischen Medien und modernen Technologien gut vertraut, kommunikationsstark und dienstleistungsbewusst sein. Bibliothekare sitzen an einer Schnittstelle, sie sind die "Gatekeeper" der Informationsgesellschaft.

Armarius.de möchte über Bibliotheken informieren. Nach und nach sollen hier Seiten entstehen, die Interessierten nützliche Informationen und Links zur Verfügung stellen.
Die Rubrik Ausbildung gibt einen Überblick zu den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in bibliothekarischen Berufen. Die Erläuterung von Organisation und Struktur des Bibliothekswesens in Deutschland bildet einen weiteren Schwerpunkt dieser Website. Die bibliothekarische Linksammlung stellt meist kommentierte, weiterführende Adressen aus dem Internet zur Verfügung, die bei der täglichen Arbeit in der Bibliothek oder auch nur für weiterführende Informationen von Nutzen sein können. Im Rahmen einer bibliothekarischen Studie ist das kommentierten Linksverzeichnisses zu geographischen und geowissenschaftlichen Fachinformationsmitteln "GeoLink" entstanden, das qualitativ hochwertige Online-Ressourcen für Studierende, Wissenschaftler und Bibliothekspraktiker bietet.
Alle Informationen sollen möglichst knapp aber prägnant vermittelt werden. Bilder schöner alter Bücher, momentan nur am Anfang jeder Rubrik, bilden einen Kontrast zu aktuellem Inhalt und modernem Medium.

Der Armarius
armarius (griechisch): Der Bibliothekar. Andere Bezeichnungen: librarius, seltener custos librorum oder bibliothecarius. Das bibliothekarische Klosteramt war im Mittelalter eines der wichtigsten und angesehensten nach dem Abt, Probst oder Prior.

Berühmte Bibliothekare:
Einige berühmte, nationale und internationale Persönlichkeiten waren zumindest zeitweise Bibliothekare. Dazu zählen Leibniz, Lessing (beide in der Herzog-August-Bibliothek, Wolfenbüttel), J. W. Goethe, Friedrich Engels, die Gebrüder Grimm, Immanuel Kant oder J. Edgar Hoover, Casanova, Mao Tse-Tung, Golda Meir sowie Jorge Luis Borges.

Biblio... was bitte?
Biblioklast: Buchzerstörer
Bibliomane: krankhafter Buchsammler
Bibliopath: erkrankt durch Lektüre
Bibliophag: Lektürebesessener
Bibliophiler: Bücherfreund
Bibliophob: ängstigt sich vor Büchern
Biblioskop: durchblättert Bücher, ohne zu lesen
Bibliotaph: verheimlicht Buchbesitz
Biblioverser: zweckentfremdet Bücher

Quelle: Rost, Gottfried (1990): Der Bibliothekar: Schatzkämmerer oder Futterknecht? (Reihe Historische Berufsbilder). Leipzig: Edition Leipzig.

Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 31.08.2006     Impressum